Das richtige Netz
Flagge Volksrepublik China

Netzabdeckung Volksrepublik China

Iridium

Thuraya15° - WestElevation - Azimuth
Thuraya48° - SüdElevation - Azimuth

Inmarsat30° - Süd-WestElevation - Azimuth
Inmarsat32° - Süd-OstElevation - Azimuth

Hinweise zur Netzverfügbarkeit

Die obigen Angaben beziehen sich jeweils auf den Mittelpunkt des Landes / der Region.

Bei Thuraya und Inmarsat haben wir jeweils den Höhenwinkel zum Satellit (Elevation) und die Himmelsrichtung (Azimuth) angegeben. Je flacher der Satellit über dem Horizont steht, um so schwieriger wird der Empfang je nach Topgrafie und Bebauung. Dies soll unsere Klassifizierung verdeutlichen. Bei Festinstallationen ist der Höhenwinkel nicht entscheidend, solange die Antenne freie Sicht zum Satellit hat.

Iridium hat umlaufende Satelliten. Hier spielt die Nähe zum Äquator die entscheidende Rolle, weil am Äquator die Satellitendichte des Iridium-Netzes am geringsten ist. Auf dem Meer ist dies allerdings zu vernachlässigen, da rundum eine freie Sicht auch zu flach über dem Horizont stehenden Satelliten gegeben ist.

Unsere Empfehlung

Für die Länder Kasachstan, Mongolei und Nord-China ist in Gebirgsregionen ein Iridium Telefon die bessere Wahl, weil topografiebedingt eine freie Sichtlinie zum Inmarsat- oder Thuraya-Satellit nicht durchgehend gegeben ist.

Satellite communication in China:

Information from March 2018: While some online sources says visitors are banned from bringing satellite phones into China, advice on the Chinese Consulate in Toronto website, though dating from 2010, says they are permitted, provided licences are obtained. China’s International Press Centre gives details on the application process for media organisations.